Gründungsförderung gehört zur Existenz- gründerberatung

Menschen mit Ideen in die Selbständigkeit zu begleiten. Das ist Ziel der
Existenzgründer-Helfer.
Wir helfen Ihnen und unterstützen Sie damit ihre Existenzgründung erfolgreich wird und bleibt.

Professionelle Hilfe für Existenzgründer, vor und nach der Gründung.

Beratungshotline Existenzgründer Helfer

10 Fragen – Antworten

10 Fragen und Antworten zu Themen der Existenzgründung

Schreib deine Geschichte

Schreib deine Gründergeschichte

Newsletter abonnieren

Artikel Kategorien

Gründerwissen Archiv

Gründerfinanzierung – Existenzgründerzuschuss vom Arbeitsamt oder Familie, Freunde und begeisterte Vermögende (FFF)

Gründungsfinanzierung – Existenzgründerzuschuss vom Arbeitsamt oder Familie, Freunde und begeisterte Vermögende

FFF steht als Abkürzung für die englischen Begriffe Family, Friends and Fools was im Deutschen gleichbedeutend mit der Familie, den Freunden und begeisterten Vermögenden ist. Existenzgründer können von Ihrem Arbeitsamt oder Arbeitsagentur den Existenzgründungszuschuss erhalten. Den Antrag für den Existenzgründerzuschuss und die notwendigen Vorraussetzungen erhalten Sie bei Ihrem Arbeitsamt.

Der Gründungszuschuss der Bundesagentur für Arbeit hat dazu geführt das die Gründungen aus der Arbeitslosigkeit gestiegen sind. Einfach zusammengefasst erhält der Existenzgründer, der ein tragfähiges Unternehmenskonzept mit Hilfe eines Businessplans darstellen kann, für 9 Monate einen Startzuschuss zur Gründung in Höhe seines bisherigen Arbeitslosengeldes plus einer Pauschale von 300,- €. Ein Existenzgründer der regulär seinen Arbeitsvertrag kündigt und sein Gewerbe anmeldet erhält den Gründungszuschuss vom Arbeitsamt nicht.

Gründerfinanzierung – Familie, Freunde und begeisterte Vermögende

Liest man sich den DIHK Gründerreport, den Gründerpanel des IfM Bonn  oder andere Informationsquellen für Existenzgründer genauer durch, stellt man schnell fest das die meisten Existenzgründer in der Startphase in der Frage der Finanzierung oftmals die Familie, Freunde und begeisterte Vermögende mit einkalkulieren.

Sollten Sie als Existenzgründer mal geknickt sein (mental), das andere es ja auch ohne die finanzielle Starthilfe der KfW Bank oder anderen Wirtschaftsförderungen schaffen, dann seien Sie beruhigt – die wenigsten tun das. Auffallend ist jedoch das die sogennanten Notgründungen aus der Arbeitslosigkeit zunehmen.

Hinweis Existenzgründer Helfer

Eine Gründung sollte gut durchdacht und geplant sein. Der professionelle Businessplan mit dem Finanzplan, einer vorliegenden Fördermittelanalyse und einem Gründerberater der KfW Beraterbörse sind für eine erfolgreiche Existenzgründung und der anschließenden Selbstständigkeit enorm wichtig. Dies zeigen alljährlich wieder die Reports der verschiedenen Institutionen die sich intensiv mit dem Gründungsgeschehen befassen.

Der Existenzgründungszuschuss oder Gründungszuschuss

Der Existenzgründungszuschuss , der seit 2007 Gründungszuschuss genannt wird, bleibt das am stärksten genutzte Instrument zur Förderung der Selbstständigkeit. Kein anderes Programm fördert dort wo es der Gründer am meisten braucht, an der Basis – seiner Existenz.

Fördermittelberatungen, Marketingunterstützung, Designberatung, Unternehmensberatung, KfW Kredite, KfW Startgeld, ERP Kapital , …… – Förderung für Gründer ohne Ende. Jedoch fast immer mit einem Eigenanteil und focussiert auf das Unternehmen oder die unternehmerische Tätigkeit.  Für die private Miete, die Brötchen, den Monatsbeitrag für den Kindergarten, die Klamotten …. ist keine Förderung vorgesehen.

Zahlreiche Beispiele aus der Praxis zeigen, das der Existenzgründungszuschuss als Grundsicherungsinstrument dem Existenzgründer hilft eine gesunde und nachhaltige Basis für sein Geschäft aufzubauen. Ob dafür 9 Monate ausreichend sind, kann und wird oftmals gerne diskutiert.

Alternativen der Gründungsfinanzierung für die Selbstständigkeit

Wer keine KfW Bank oder Hausbank Kredite möchte, die eine mittel- bis langfristige finanzielle Liquiditätsbelastung darstellen, nutzt oftmals die drei F´s – Family, Friends and Fools. War das alles? – die Antwort lautet klar Nein.

Existenzgründer haben durchaus alternative Möglichkeiten zur Finanzierung der Gründung. Angefangen von den Businessangels über Privat Equity Fonds, Bürgschaften, Beteiligungen bis hin zu Gründungswettbewerben. Der Existenzgründer der einen entsprechend hohen Finanzierungsbedarf hat, kann die Gründungsfinanzierung auf verschiedene Säulen stellen. Allen Finanzierungsäulen gemein ist, das dabei ausgefeilte Businesspläne und Konzepte mit dem Faktor Gründerpersönlichkeit andere Menschen und deren Kalkulations- und Ratingsysteme überzeugen müssen.

Oder um es mit denWorten eines Gründerfinanziers zu sagen “Für gute Ideen und Konzepte findet sich in jeder Lage Kapital”.

Sie brauchen Kontakte und ausgefeilte Businessplankonzepte um Gründungskapital zu erhalten – wir als Existenzgründerberater helfen Ihnen gerne.

Suchbegriffe zu dieser Seite:

  • gründungszuschuss2007 arbeitsamt
  • bundesagentur test gründerfinanzierung
  • startzuschuss
  • gründerfinanzierung mecklenburg- vorpommern
  • gründerfinanzierung arbeitsamt
  • Finanzplan für Arbeitsamt
  • Finanzierung FFF
  • fff-finanzierung
  • darlehen friends family 3F
  • vermögende familien gründung

Kommentare geschlossen