Kleinunternehmer müssen ihre Rechnung gemäß der sogenannten Kleinunternehmregelung schreiben. Wie sieht nun so eine Rechnung aus und welche Inhalte sind vorgeschrieben für einen Kleinunternehmer. Grundsätzlich besteht beim Kleinunternehmer gegenüber dem normalen Unternehmer „nur“ der Unterschied das der Kleinunternehmer explizit auf seinen Status in Rechnungen hinweisen muss und keine Umsatzsteuer ausweisen  darf.

Inhalte einer Rechnung gemäß Kleinunternehmerregelung

Pflichtinhalte

  • Name und Anschrift des Kleinunternehmens (Leistungserbringer)
  • Name und Anschrift des Kunden (Leistungsempfänger)
  • Rechnungsdatum und fortlaufende Rechnungsnummer
  • Steuernummer des Kleinunternehmens
  • Leistungs-/ Produktbeschreibung
  • Leistungs-/ Lieferzeit
  • Leistungs-/ Produktmenge
  • Einzelpreis und Gesamtpreis
  • Zahlungsmöglichkeit (z.b. Kontodaten Kleinunternehmen und Zahlungsziel)
  • Hinweis auf Steuerbefreiung gem. § 19 UStG

Zusätzliche Inhalte

  • Produkt-/ Bestellnummer
  • Webseite/ Facebook Fanpage/ Xing Daten
  • Verbindungsdaten (Tel./ Fax/ Mail)

Kostenloses Muster einer Rechnung für Kleinunternehmer

Hier finden Sie den Download