Die KfW Bank führt neue Richtlinien für Gründungsberater der KfW Beraterbörse ein. Für die aktuell in der Beraterdatenbank gelisteten Gründungsberater wird eine neue Zulassungsbeschränkung eingeführt.

Zulassung als Existenzgründungsberater bisher – Qualifizierungsstandard

Welche Anforderungen muss bisher ein Existenzgründungsberater erfüllen, um zugelassen zu werden für die KfW Beraterdatenbank und das Gründercoaching Deutschland (GCD) ?

  • Lückenloser Nachweis der Berufserfahrung und Qualifikation des Berater
  • Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung als Berater im Bereich Existenzgründung (Angestellt oder Selbstständig)
  • Mindestens 3 nachgewiesene Referenzen für den Bereich Existenzgründung und Existenzfestigung
  • Zustimmung zu den Regelungen der einzelnen Förderprogramme incl. Gründercoaching Deutschland
  • Zustimmung zur Verarbeitung der Beraterdaten

Zulassung als KfW Berater in der KfW Beraterboerse

Beibehaltung der Zulassung als Existenzgründungsberater neu – Qualifizierungsstandard

Bisher ist jeder zugelassene Berater, ohne weitere Prüfungen dauerhaft in der KfW Beraterbörse gelistet worden. Berater müssen nun regelmäßig nachweisen, das Sie als Existenzgründungsberater tätig sind. Der Nachweis von mindestens 2 Beratungen pro Jahr erfolgt über den Referenznachweis in der Beraterbörse.

Aktive Gründungsberater die mehrere Beratungen pro Jahr durchführen und sich diese auch referenzieren lassen, betrifft diese Regelung  also nicht. Die KfW Bank entfernt durch diese Massnahme nicht aktive Berater (“Karteileichen”) aus der Beraterbörse und erhöht dadurch die Beratungsqualität.

Übergangsregelung für bereits zugelassene Existenzgründungsberater der Beraterbörse

Jeder bereits gelistete Gründungsberater hat die Möglichkeit, seine Referenzen und sein Beratungsprofil innerhalb von 6 Monaten so zu aktualsieren, das mindestens 2 Beratungen innerhalb der letzten 12 Monate refenziert sind.

Berater die in Zukunft diesen Nachweis nicht erbringen, sollen rechtzeitig per automatischer EMail an diese Frist erinnert werden. Bei fehlendem Referenz Nachweis für das jeweilige Förderprogramm, wird die Zulassung in der KfW Beraterbörse entfernt.

Ob bei einer Entfernung und anschließender Wiederaufnahme bestehende Referenzen, wieder aktiviert werden ist noch nicht geklärt. Es lohnt sich also für jeden Gründungsberater seine Referenzen zu aktuell zu halten.

Gründerbarometer – Ihre Stimme zählt

6 Fragen zur Zulassung und Qualifikation – Gründungsberater der KfW Beraterbörse


Der Qualifizierungsstandard für die Aufnahme in die KfW Beraterbörse ist ausreichend ?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Der Qualifizierungsstandard für bestehende Beraterprofile in der KfW Beraterbörse ist ausreichend ?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Wieviel Jahre Berufserfahrung soll ein Gründungsberater der in der KfW Beraterbörse gelistet ist mindestens haben ?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Wie viele Gründungsberatungen soll ein Gründungsberater pro Jahr durchführen, um im Stoff zu bleiben ?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Muss ein Gründungsberater über ein abgeschlossenes Studium verfügen ?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Muss ein Gründungsberater über ein Wirtschaftsstudium verfügen wie z.B. Betriebswirtschafts- oder Volkswirtschaftslehre ?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...