Aldi-Prinzip-Gruender

Albrecht Discount kurz Aldi ist eine der bekanntesten und größten Lebensmitteldiscounter in Deutschland.

Laut einer Forsa-Umfrage sind 95 % der Arbeiter, 88 % derAngestellten, 84 % der Beamten und 80 % der Selbständigen Kunden bei Aldi. Das Aldi 1961, im Jahr der Aufteilung in Aldi-Süd und Aldi-Nord, die Bewältigung einer Krise zum neuen betriebswirtschaftlichen Credo “Discount ist die Kunst des Weglassens” nutzte ist nur den Wenigsten bekannt. Die beiden Brüder Karl († 2014) und Theodor († 2010) Albrecht revolutionierten notgedrungen ihr Geschäftskonzept und erschafften mit ihren Prinzipien eine beispiellose Erfolgsgeschichte.

Nachdem die Albrechts bereits 1954 mit dem ersten Selbstbedienungsladen das Einzelhandelsgeschäft weiterentwickelten, wird das 1961 entwickelte Discountsystem, als “Der Entwicklungschritt” im Lebensmitteleinzelhandel gekürt.

Das Aldi Prinzip und was Gründer davon lernen können!

Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Aldi Prinzipien herausgebildet die für Existenzgründer und auch Unternehmer interessant sein dürften. 13 Faktoren des Aldi Prinzips haben wir hier aufgeführt:

  1. Kleine Produktauswahl
    Wer zu Aldi zum Einkaufen geht, der weiß das er bei einem Produkt meist nur eine Wahl treffen kann – kaufen oder nicht kaufen. Das führt aber auch dazu, das die Kosten für die gesamte Warenwirtschaft sinken und auch die Marktmacht beim Einkauf die Produktpreise senkt.
  2. Hohe Produktqualität
    Aldi achtet seit Jahren auf die Produktqualität mit strengen Warenkontrollen und eigenen Prüfungen. Kostenaufwendige Rückrufaktionen wie Sie bei Autobauern fast zur Normalität geworden sind, werden so vermieden.
  3. Betriebsnotwendige Ausstattung
    Kein Schnickschnack oder Überflüssiges in der Ausstattung der Läden oder auch im Mitarbeiterbereich. Die Konzentration und Beschränkung auf wesentliche Ausstattungsmerkmale ist ebenfalls ein drastischer Kostensenker.
  4. Wenig Service
    Selbstbedienung, keine Einkaufsberater, keine Einkaufsverpacker an den Kassen wie man Sie z.B. in den USA bei Wal Mart und Co. kennt, all das spart Kosten.
  5. Identischer Ladenaufbau
    Beim Aufbau des Filialnetzes wurden und werden diese identisch aufgebaut. Das schafft zum Einen einen hohen Wiedererkennungswert, Konformität für den Kunden und der Filialaufbau funktioniert nach Schema F was ebenfalls eine hohe Kosteneinsparung mit sich bringt.
  6. Marktmacht beim Einkauf
    Da Aldi nur wenige Produkte kauft, diese aber in großen Mengen kann der Einkaufspreis entsprechend hart verhandelt werden.
  7. Kosteneinsparung weitergeben
    All die Kosteneinsparungen die durch die Einkaufspolitik, die ausgeklügelte Warenwirtschaft und vielen weiteren Faktoren erzielt werden, gibt Aldi an seine Kunden weiter.
  8. Kostendisziplin
    Während viele Unternehmen riskante Tests machen z.B. bei der Einführung der Scannerkassen, haftet Aldi das Image an, Veränderungen erst dann strikt umzusetzen wenn klar ist es funktioniert und schafft Kostenvorteile. Aldi gibt Geld aus wenn es sicher sein kann das ein entsprechender Kosteneffekt erzielt wird.
  9. Führungskräfte aus dem eigenen Nachwuchs
    Führungskräfte werden in aller Regel aus dem eigenen Nachwuchs generiert. Dadurch kennen die Führungskräfte ihr Unternehmen sehr genau, wissen was erwartet wird und das spart teuere Personaleinkäufe wie Sie in anderen Branchen durchaus üblich sind.
  10. Intakter Familienbackground
    Die Kraft zur Arbeit fußt auf einem stabilen Familiensystem. Führungskräfte die intakte Lebensbeziehungen haben können sich gut auf ihre Arbeit konzentrieren. Die Folge sind geringere Ausfallzeiten und hohe Leistungsfähigkeit.
  11. Schnell hohe Verantwortung
    Hochschulabsolventen die im Traineeprogramm bei Aldi sind, bekommen schnell eine hohe Verantwortung übertragen. Das motiviert, erzeugt junge und dynamische Führungskräfte und spart zudem wieder lange Aufbauzeiten.
  12. Erfolgreiche Konzepte übernehmen
    Aldi beobachtet den Markt sehr genau und übernimmt erfolgreiche Veränderungen in sein System. Damit entwickelt und erneuert sich das Aldisystem permanent selbst.
  13. Markenbotschaft beibehalten
    Aldi hat eine Strategie die sich in der Markenbotschaft “Aldi gleich günstig” fest in das Einkaufsgehirn eingebrannt hat. Bei allen Veränderungen die Aldi im Laufe der Jahre vorgenommen hat wurde die Markenbotschaft konsequent beibehalten. Fokussiere das Ziel und passe die Strategien entsprechend an.

Buchtipps zum Aldi Prinzip

Die 11 Geheimnisse des ALDI-Erfolgs

Fallstudie ALDI. Philosophie und Unternehmenskultur, strategische Analyse und Entwicklung

Fragen für Existenzgründer

  1. Kleine Produktauswahl
    Wie groß ist ihre Produkt- oder Dienstleistungsauswahl und muss diese so groß sein?
  2. Hohe Produktqualität
    Wie gut ist die Qualität ihrer Produkte und wie prüfen Sie das ?
  3. Betriebsnotwendige Ausstattung
    Was für eine Betriebsausstattung ist wirklich notwendig, wenn ja in welcher Qualität und was ist einfach überflüssig ?
  4. Wenig Service
    Welchen Service bieten Sie und welcher Anteil ihrer Kunden ist bereits diesen fair zu vergüten?
  5. Identischer Ladenaufbau
    Welche Wiederholungen gibt es bei ihren Geschäftsprozessen die identisch sind, dadurch optimiert und damit auch weiterentwickelt werden können?
  6. Marktmacht beim Einkauf
    Wie können Sie z.B. über Einkaufsverbünde, Sammelbestellungen, … Kosten reduzieren ?
  7. Kosteneinsparung weitergeben
    Wenn Sie Kosteneinsparungen erzielen, werden diese direkt oder indirekt an den Kunden weitergegeben um z.B. den Preis zu senken, einen zusätzlichen Service anzubieten – kurz um ihre Leistungen und Produkte attraktiver zu machen ?
  8. Kostendisziplin
    Welche Tests machen Sie z.B. im Marketing, im Produkteinkauf und gibt es dort bessere Möglichkeiten um Testkosten zu minimieren oder gar zu vermeiden ?
  9. Führungskräfte aus dem eigenen Nachwuchs
    Welche Mitarbeiter holen Sie sich in ihr Unternehmen und wie können Sie die Personalgewinnungs- und -einarbeitungskosten senken?
  10. Intakter Familienbackground
    Was tun Sie damit Sie den Rückhalt aus ihrem privaten Umfeld (Familie, Freunde, Partner) erhalten?
  11. Schnell hohe Verantwortung
    Wie schnell übertragen Sie neuen Mitarbeitern Verantwortung?
  12. Erfolgreiche Konzepte übernehmen
    Wie regelmäßig betrachten Sie Neuerungen am Markt und z.B. auch ihre Mitbewerber um zu sehen welche positiven Entwicklungen Sie davon in ihr Unternehmen übernehmen können?
  13. Markenbotschaft beibehalten
    Welche Markenbotschaft ist es die Sie vermitteln wollen und bleibt diese bei Strategie- und Systemänderungen erhalten ?

Das Aldi Story


Leider nicht mehr verfügbar bei Youtube: Hart aber fair “Das Aldi-Prinzip – wird Deutschland zur Billig-Republik?”

Weiterführende Links zum Aldi Prinzip:

Sieben Leitsätze von Aldi – von Henryk Hielscher, WirtschaftsWoche
http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/sieben-leitsaetze-was-unternehmer-von-aldi-lernen-koennen/10251212.html

Das Prinzip Aldi – Billig bitte! Ein Bericht der Süddeutschen:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/das-prinzip-aldi-billig-bitte-1.2057917

Das Aldi Prinzip in der Gesundheitsindustrie – ein Bericht über die Revolution in der Gesundheitsbranche nach dem Aldi Prinzip vom Wirtschaftsmagazin “brand eins”:
http://www.brandeins.de/archiv/2008/extreme/das-aldi-prinzip/

Das Prinzip Aldi – ein Bericht des Manager Magazin:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/a-288791.html

Wieviel Aldi steckt in dm ? – ein Bericht von Peer Schader, Krautreporter: 
https://krautreporter.de/541–wieviel-aldi-steckt-in-dm

Das Aldi Geheimnis – von der Bäckerei zum Discounter Imperium
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/das-aldi-geheimnis-von-der-baeckerei-zum-discounter-imperium/8041960.html

Noch mehr Infos finden Sie bei Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Aldi