Aufgaben eines Gründungsberater

Von |Juli 2nd, 2010|Gründercoaching|

Aufgaben eines Gründungsberaters Welche Aufgaben hat ein Gründungsberater im allgemeinen und ein bei der Kfw Beraterbörse akkreditierter Existenzgründungsberater im besonderen ? Wo liegen die Unterschiede bei den Aufgaben der Gründungsberater ?Welche Aufgaben und Funktionen habe ich als Existengründer noch ? Wer schreibt den Businessplan - der Gründungsberater oder der Gründer oder beide zusammen ? Gründungsberater - Aufgaben und Abgrenzung Der akkreditierte Berater der Kfw Beraterbörse hat die notwendige Erfahrung und Qualifikation, die er gegenüber der Kfw Mittelstandsbank  nachgewiesen hat. Zudem kann der Existenzgründer über die Kfw Beraterbörse schnell nachvollziehen in welchen Branchen, in wievielen Projekten und welches Stärkenprofil der akkreditierte Kfw Gründungsberater aufzeigt. Der Erhalt von staatlichen Beratungszuschüssen oder Coachingzuschüssen ist an die Akkreditierung des Existenzgründungsberaters gebunden. Die Qualifikation und Erfahrung von anderen  Gründungsberatern ist aufgrund der fehlenden Akkreditierung durch den Existenzgründer explizit nachzufragen. Aufgaben des Gründungsberaters im Ablauf der Gründungsberatung Erstgespräch Der Gründungsberater führt mit dem Existenzgründer ein, zumeist kostenloses Erstgespräch und lässt sich dabei das Grobkonzept des Businessplan präsentieren. Der Existengzründer erhält ein Bild des Gründungsberaters und umgekehrt. Der erste Eindruck zählt - Es gibt keine zweite Chance für einen ersten [...]

Förderung für Existenzgründer vom Arbeitsamt – Gründungszuschuss oder Einstiegsgeld

Von |Juni 28th, 2010|Fördermittel, Gründernews|

Förderung für Existenzgründer vom Arbeitsamt Wie erhalten Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit eine Förderung vom Arbeitsamt wie den Gründungszuschuss oder das Einstiegsgeld. Aufgrund der regelmäßigen Anfragen von Existenzgründern aus der Arbeitslosigkeit zeigen wir Ihnen hier nochmals die Eckpunkte der Förderung von Existenzgründern aus der Arbeitslosigkeit auf. Förderung für Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit I - Fördermittel Gründungszuschuss Was ist das Ziel des Gründungszuschuss ? Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit I bei der Sicherung des Lebensunterhaltes und der sozialen Sicherung innerhalb der Existenzgründung zu unterstützen. Wer erhält den Gründungszuschuss ? Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit I die noch über einen Restanspruch auf ALG I von mindestens 90 Tagen verfügen. Wie hoch ist der Gründungszuschuss ? Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit I erhalten zwei Bausteine zur Sicherung des Lebensunterhaltes. Der 1. Baustein entspricht dem individuellen Arbeitslosengeld I, der 2. Baustein ist ein personenunabhängige Pauschale von 300,- € die nicht zweckgebunden ist. Wie lange wird der Gründungszuschuss gezahlt ? Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit erhalten den Gründungszuschuss in zwei Phasen. In der 1. Phase wird der Baustein 1 und 2 für einen Zeitraum von 9 Monaten durch als Förderung für Existenzgründer vom Arbeitsamt gezahlt. In der [...]

Kfw Gründungsmonitor – Gründungszahlen 2009 gestiegen

Von |Juni 22nd, 2010|Gründernews, Gründerwelt in Zahlen|

Kfw Gründermonitor 2010 Der Kfw Gründermonitor 2010 berichtet von 872.000 Existenzgründungen in 2009. Damit steigt die Gründerzahl gegenüber 2008 um 10%. Eine echte Belebung die als Andeutung zur Überwindung der Wirtschaftskrise zu sehen ist. Haben aufgrund der Krise mehr Menschen vertrauen in den Schritt in die Selbstständigkeit und Ihre eigenen Fähigkeiten oder ist die Steigerung der Existenzgründungsquoten als Geburten der Notwendigkeit zu verstehen. Staatliche Förderprogramme haben begünstigt das jeder zweite Existenzgründer aus der Langzeitarbeitslosigkeit zur Vollerwerbsselbstständigkeit gewechselt hat. Die Chancen für Langzeitarbeitslose dürften ohnehin nicht gestiegen sein in Zeiten der Krise. Krise als Chance Über die eigene Situation nachdenken - Chancen zu sehen und zu nutzen - in Zeiten der Fülle nicht einfach. In Zeiten der Krise eine gute Möglichkeit über die eigene Karriere und beruflichen Ziele nachzudenken. Staatliche Förderprogramme die es in Fülle gibt, unterstützen den potentiellen Existenzgründer in seinen Planungen. Beratung und Informationsquellen als Erfolgsgarant 90 % aller Existenzgründer haben bei ihrer Existenzgründung externe Beratungs- und Informationsquellen genutzt um Ihr Unternehmenskonzept zu planen. Die bessere Vorbereitung und gesunkenen Erwartungen der Existenzgründer auf die Finanzierbarkeit Ihres Unternehmenskonzeptes, aufgrund der Wirtschaftskrise, haben zu geringeren Schwierigkeiten [...]

Nach oben