Erklärung zu Eigenkapital

Das Eigenkapital besteht aus finanziellen Mitteln, die dem Unternehmen von seinen Eigentümern ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung gestellt werden. Dessen Zuführung  bedeutet für einen Betrieb neben der Zuführung von Zahlungsmitteln oder Vermögen auch noch eine Erhöhung der Tragfähigkeit für Risiken. Je höher der Eigenkapitalanteil eines Betriebs, desto mehr Verluste kann er hinnehmen.
In der Bilanz ist es Teil der Passivseite.

Weitere Bezeichnungen

  • Equity
  • Eigenfinanzierung

Stichwortbeziehungen für Eigenkapital

  • Kapital
  • Bilanz
  • Anlagevermögen
  • Rückstellung
  • Rentabilität
  • Stammkapital
  • Fremdkapital
  • Eigenkapitalbedarf