OHG

Gründung der Offenen Handelsgesellschaft:

  • mindestens 2 Gründer
  • Eintragung ins Handelsregister
  • Gewerbeanmeldung
  • Satzung durch notarielle Beurkundung

Geschäftsführung der Offenen Handelsgesellschaft:

  • durch Gesellschafter (beschränkbar) für alle gewöhnlichen Geschäfte, für außergewöhnliche Geschäfte Gesellschafterbeschluss notwendig

Haftung der Offenen Handelsgesellschaft:

  • keine Beschränkung – Vollhafter (Privat- und Gesellschaftsvermögen)

Finanzierung der OHG:

  • kein gesetzliches Mindestkapital

Steuern der OHG:

Gewinn und Verlust der OHG:

  • Gewinnverteilung 4% der Einlage, Rest nach Köpfen

Besonderheiten:

  • Publizitätspflicht der OHG

Vorteile:

  • hohe Kreditwürdigkeit
  • geringe Gründungskosten ab ca. 500 €
  • einfach Aufnahme neuer Gesellschafter möglich

Nachteile:

  • Inhaber als Vollhafter
  • nachträglich aufgenommene Gesellschafter haften für Altrisiken
  • bei Ausstieg aus der Gesellschaft bleibt für 5 Jahre das Haftungsrisiko bestehen