Neugründung

Neugründung bedeutet, der Existenzgründer fängt bei Null an. Er muss alle Schritte zur Planung und Umsetzung des neuen Unternehmens durchführen. Eine Neugründung ist die größte Herausforderung für den Existenzgründer.

Vorteile der Neugründung:

  • Hoher Gestaltungsspielraum
  • Rechtsformenwahl nach eigenen Gegebenheiten
  • keine Abhängigkeiten zu Vorgängern
  • Haftung für Altlasten wie bei einer Beteiligung, Nachfolge oder Übernahme möglich
  • begrenzte oder unbegrenzte Verlustbeteiligung möglich

Nachteile der Neugründung:

  • insgesamt erhöhtes Risiko
  • Kunden- und Liefarantenstamm muss erst aufgebaut werden
  • höheres finanzielles Risiko durch Anlaufphase
  • eigenes fähiges Personal muss erst augesucht und entwickelt werden
  • Unternehmensentwicklung meist langsamer
  • keine bestehenden Bankenratings

Rechtsformen zu Neugründung: