Beratungsprogramm Wirtschaft (BPW) – NRW

Das Beratungsprogramm Wirtschaft, kurz BPW, fördert Beratungen zur Gründung oder Übernahme von Unternehmen in Nordrhein-Westfalen durch einen Beratungszuschuss vor der Existenzgründung. Gefördert werden auch die freien Berufe (Freiberufler).

Zielgruppe des BPW:

  • Existenzgründung durch Neugründung, Übernahme oder Beteiligung eines Unternehmens mit Unternehmensstandort in Nordrhein-Westfalen als selbstständige Vollexistenz.

Förderhöhe des BPW:

  • bei Neugründungen sind bis zu 4 Beratungstage förderfähig
  • bei Übernahme sind bis zu 6 Beratungstage förderfähig
  • 50%  – 80 % des Beratertagessatzes bis zu max. 400,- € je Beratertag abhängig von der individuellen Situation des Existenzgründers
  • bis insgesamt maximal 2.400,- € je Existenzgründer

Fördervorraussetzungen des BPW:

  • Antrag und Gespräch über Förderung bei regionaler Anlaufstelle durch den Gründer mit dem Existenzgründungsberater
  • Akkreditierter Berater der LGH
  • Beratungsinhalte die den Richtlinien des BPW entsprechen
  • Erfüllung der EU Richtlinien als Kleines und Mittelständisches Unternehmen (KMU)

Anlaufstellen des BPW:

  • IHK und HWK des jeweiligen Bezirks und der zuordenbaren selbstständigen Tätigkeit des Existenzgründers

Besonderheiten des BPW:

  • Der Beratungszuschuss wird nach Einreichen des Beratungsergebnisses, der Zahlungsbescheinigung an den Existenzgründungsberater und dem Beratungsbericht nach Ablauf der Beratung durch die LGH an den Existenzgründer gezahlt.
Starten mit professioneller Hilfe

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Sie brauchen professionelle Hilfe für Ihre Existenzgründung und Ihr Unternehmen. Nutzen Sie unser erfahrenes und bundesweites Beraternetzwerk ! Bereits im Erstgespräch erhalten Sie wertvolle Hinweise die Sie und Ihr Unternehmen vorwärts bringen.
Starten mit professioneller Hilfe