Gründung der Gesellschaft bürgerlichen Rechts:

  • mindestens 2 Gründer (natürliche und juristische Personen)
  • keine Eintragung ins Handelsregister
  • Gewerbeanmeldung

Geschäftsführung der Gesellschaft bürgerlichen Rechts:

  • durch Gründer/ Inhaber

Haftung der Gesellschaft:

  • keine Beschränkung – Vollhafter (Privat- und Gesellschaftsvermögen)

Finanzierung der GbR:

  • kein gesetzliches Mindestkapital

Steuern der GbR:

Gewinn und Verlust der GbR:

  • Gewinnverteilung nach Gesellschaftervertrag

Besonderheiten der GbR:

  • formlose und einfache Gründung
  • Gründungszeit 1 Tag
  • bei gewerblich tätiger Gesellschaft und einem Jahresumsatz  von mind. 250.000 € Wandlung in eine Handelsregisterpflichtige OHG
  • hohe Flexibilität bei der Vertragsgestaltung

Vorteile:

  • keine Publizitätspflicht
  • einfache, schnelle und formlose Gründung
  • hohe Kreditwürdigkeit durch Vollhafter
  • keine Arbeitnehmermitbestimmung

Nachteile:

  • geringes Image
  • nur für Kleingewerbe möglich
  • Beschlüsse müssen einstimmig gefasst werden oder Geschäftsführung per Vertrag bestimmt