Versicherungen

Versicherungen für Existenzgründer sind ein Teil eines effektiven und effizienten Risikomanagements. Gründer müssen in Ihrem Businessplan die Risiken der Existenzgründung aufzeigen und geeignete Risikomaßnahmen zur Schadensabwehr auswählen. Ein Weg um Risiken die eine hohe Schadenshöhe und eine geringe Eintrittswahrscheinlichkeit besitzen, wirksam entgegen zu wirken sind Absicherungen.

Wirkungsprinzip von Versicherungen:

Viele Existenzgründer zahlen einen Versicherungsbetrag in einen Versicherungstopf. Bei Eintritt eines Schadens dem Versicherungsfall wird der Schaden durch die Solidargemeinschaft der Versicherten getragen. Das Risko des Einzelnen verringert sich und damit auch die Rücklage für den einzelnen Existenzgründer. Existenzgründer erhalten dadurch einen Versicherungsschutz, der niemals durch einen Einzelnen gestellt werden kann.

Umkehrungsprinzip von Versicherungen:

Da jeder Versicherte sich seiner Absicherung bewußt ist, verändern die meisten Versicherungsnehmer Ihr individuelles Risikoverhalten. Das Risiko wird erhöht, weil ja ein Versicherungsschutz besteht. Am einfachsten nachzuvollziehen ist das am Beispiel der KFZ-Versicherung. Der Versicherte mit einer Vollkaskoversicherung ist risikobereiter als derjenige der nur eine Teilkaskoversicherung hat.

Versicherungen:

Wir zeigen Ihnen auf, welche Versicherungen für Existenzgründer, mit welchen Rahmenbedingungen empfehlenswert sind. Sie finden nachfolgend die wichtigsten Infos zu den Versicherungen für Existenzgründer