Erklärung zu GoB

Die GoB sind bestimmte Regeln der Rechnungslegung. Sie sind teils geschriebene und teils ungeschriebene Regeln zur Buchführung und Bilanzierung. Laut Handelsgesetz sind alle Kaufleute verpflichtet diese Grundsätze einzuhalten, jedoch sind die GoB selbst im Gesetz nicht umfassend definiert. Ein verbreitetes Schema ist jedoch die folgenden Punkte zu beachten:

– Die Buchführung muss klar und übersichtlich sein
– alle Geschäftsvorfälle müssen fortlaufend, vollständig, richtig und zeitgerecht sowie sachlich geordnet gebucht werden
– jeder Buchung muss ein Beleg zu Grunde liegen
– die Buchführungsunterlagen müssen ordnungsgemäß aufbewahrt werden

Die im Gesetz verankerten Grundsätze gliedern sich nach folgender Systematik:

– Rahmengrundsätze
– Abgrenzungsgrundsätze
– ergänzende Grundsätze

Weitere Bezeichnungen

  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung

Stichwortbeziehungen für GoB

  • Bewertung
  • Kontenrahmen
  • Jahresabschluss
  • Steuerbilanz
  • Abschlussvorschriften
  • Bilanzierungsgrundsätze
  • Stichtagsprinzip
  • Niederstwertprinzip