Erklärung zu Insolvenz

Die Insolvenz stellt eine dauerhafte Unfähigkeit des Schuldners dar, seine Verbindlichkeiten zu begleichen. Ursachen dafür können sowohl intern als auch extern sein. Interne Insolvenzursachen sind sämtliche Aktivitäten, die unmittelbar vom betreffenden Unternehmen selbst ausgehen, wie z.B. Fehlplanungen.
Externe Ursachen sind sämtliche Faktoren, die von außen auf das Unternehmen einwirken, wie z.B. strukturelle und konjunkturelle Veränderungen des Unternehmensumfelds oder Markteintritt von Wettbewerbern. Konsequenz ist meist ein Insolvenzverfahren, in dem versucht wird, die Gläubigeransprüche zu regeln und zu befriedigen.

Weitere Bezeichnungen

  • Zahlunsunfähigkeit
  • Konkurs
  • Illiquidität

Stichwortbeziehung für Insolvenz

  • Pleite
  • Insolvenzgrund
  • Wirtschaftsrecht
  • Bürgschaft
  • Insolvenzmasse
  • Vergleich
  • Schuldenberater
  • Überschuldung